Donnerstag, 20. Februar 2014

Papiertüten falten

Heute reiche ich Euch die Geschenkverpackung zum Popcorn and Movie Geschenk nach......
die Holzklammer habe ich einfach mit dem restlichen Designerpapier von der Karte beklebt, schnell eine Tüte gefaltet und mit Sternen verziert.


Dabei fiel mir ein, dass mich der ein oder andere schon mal darauf angesprochen hat die Anleitung für die Papiertüten doch noch einmal anhand von Fotos zu zeigen. Hier also nochmal die Schritt für Schritt Anleitung zur der Papiertütenfalttechnik, die ich inzwischen anwende, weil sie soooo simpel ist (nicht wundern, sie weicht etwas von der Anleitung aus dem November ab)

Also, los geht's (ACHTUNG BILDERFLUT!!!!):

Ihr nehmt Euch ein rechteckiges Stück Papier, (für schwerere Geschenke wie z.B. Bücher am Besten Kraftpapier), einfaches Packpapier, Zeitungen, Tapeten, Designerpapier, Fotokarton oder Cardstock oder einfach das Packpapier von SU, was in jedem Karton mitgeliefert wird ;-) - und legt es quer vor Euch auf den Basteltisch:
 
 
....dann faltet Ihr eine Seite bis ca. 1- 2 cm über die Mitte...



....das Gleiche macht Ihr dann auch mit der anderen Seite...


...so dass die beiden Seiten ein Stück (1-2 cm) überlappen...



...jetzt werden beide Seiten zusammengeklebt (Achtung!!! nicht zu viel Kleber verwenden, sonst klebt Ihr evtl. versehentlich die gegenüberliegende Seite auch gleich mit fest und das war's dann mit dem Befüllen der Tüte :-(


...nun müsste Eure Tüte ungefähr so aussehen....


Jetzt faltet Ihr den Boden der Tüte. Hierzu schlagt Ihr das untere Ende so weit nach oben (+ 1-2 cm) wie gross Euer Tütenboden sein soll......


...als Nächstes klappt Ihr den Boden so auf....


...und knickt eine Seite in die Mitte....so dass die Falzlinien wieder übereinander liegen...


...das Gleiche macht Ihr auch mit der anderen Seite....


...jetzt knickt Ihr das untere Ende bis ca. 1 - 2 cm über die mittlere Falzlinie....(da es mir gerade immer wieder entgegenspringt, hier etwas schlecht erkennbar)  


...und klebt die kleinen Ecken fest...etwa so...



...mit der oberen Hälfte verfahrt Ihr genauso..., hier darauf achten, dass beide Knickfalten auf einer Linie liegen, sonst steht Eure Tüte nachher schief.....

 

....nun beide Hälften in der Mitte zusammenkleben (hier bitte wieder vorsichtig mit dem Kleber, sonst löst sich der Boden beim Aufstellen nachher nicht von der restlichen Tüte.... 



...jetzt müsste Eure Tüte ungefähr so aussehen...


Jetzt kommt der beste Teil: die DEKO!!!! Ihr könnt die Tüte nun nach Herzenslust bestempeln und bekleben oder sonstwie dekorieren, juhuuuu!

.....dann geht Ihr mit der Hand in die Tüte und beult den Boden aus....



...nun könnt Ihr die Tüte aufstellen und befüllen.


Hier nochmal ein dekoriertes Exemplar mit verzierter Wäscheklammer (hier habe ich die Klappe 2 x umgeschlagen, da der Rand dann gefälliger aussieht)...



Toll ist auch, dass Ihr die Größe der Tüte individuell auf Euer Geschenk anpassen könnt!!! 

Auf meinem Blog habe ich hier und da immer mal wieder eine Tüte selbst gemacht (z.B. auch in Form eines Elchs und einer Füchsin...stöbert einfach mal durch!


Jetzt wünsche Ich Euch viel Spass beim Nachbasteln und solltet Ihr dazu noch eine Frage haben, schickt mir einfach eine E-Mail.

Hoffentlich bis bald....  

Kommentare:

  1. Super Kerstin - und die Ami-Tüte sieht toll aus! Ich will auch so eine.
    Ma

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kerstin,
    toll hast du die Anleitung mit den Bildern und den einzelnen Schritten beschrieben..... Da kommen auch Bastelanfänger gut zurecht. Deine Popcorn-Tüte und die Karte dazu gefallen mir ausgesrochen gut.
    Ganz liebe Grüße
    Monika aus Bremen-Nord

    AntwortenLöschen
  3. Eine wirklich klasse Idee für Geschenke eine eigene individuelle Papiertüte zu gestalten. Die Anleitung ist total einfach und das Ergebnis sensationell

    AntwortenLöschen